Mittwoch, 29.Juni 2022
Home > News

Das Schadstoffmobil kommt

Im Zeitraum vom 14. bis 25.06.2022 ist das Schadstoffmobil wieder in unserem Landkreis unterwegs. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Sonderabfälle an jedem aufgeführten Schadstoffmobilstandplatz abzugeben. Termine, Standplätze, das Annahmespektrum und weitere Informationen zur Schadstoffsammlung finden Sie in unserem Entsorgungskalender 2022 auf den Seiten 30 bis 33 sowie auf unserer Website www.awb-altenburg.de. Bitte beachten Sie, dass wasserlösliche Wand- und Fassadenfarben auf Kalk-, Latex- oder Kunstharzbasis nicht oder nur geringfügig schadstoffhaltig sind und daher am Schadstoffmobil nicht angenommen werden! Die Farbreste dürfen ausgetrocknet über die Restmülltonne entsorgt werden, die leeren Eimer gehören in den Gelben Sack. Bitte beachten Sie, dass in Posterstein entgegen der

Weiterlesen

Regelungen zu Besucherverkehr

Das Büro des Dienstleistungsbetriebes Abfallwirtschaft / Kreisstraßenmeisterei des Landkreises Altenburger Land in der Jüdengasse 7 in Altenburg ist nach wie vor für den Besucherverkehr geschlossen. Zur Um-, An- und Abmeldung nutzen Sie bitte die Möglichkeiten des Post- und E-Mail-Verkehrs oder unsere Onlineformulare. Postanschrift:  Dienstleistungsbetrieb Abfallwirtschaft, Postfach 11 65, 04581 Altenburg Briefkasten:    Landratsamt, Lindenaustraße 9,  Altenburg E-Mail:           awb@awb-altenburg.de Internet:        www.awb-altenburg.de Bei dringenden, nicht aufschiebbaren Angelegenheiten, bei denen die Anwesenheit des Antragstellers bzw. Bürgers unbedingt erforderlich ist und die nicht per Post, E-Mail-Verkehr, per Onlineformular oder telefonisch zu regeln sind, vereinbaren Sie bitte im Vorab einen Termin unter folgender Telefonnummer 03447 / 8940-44. Zahlungen von Abfallgebühren sind

Weiterlesen

Wie wär‘ es mal mit Müll-Fasten?

Fasten ist in den letzten Jahren, besonders um Ostern, zu einem regelrechten Trend geworden. Häufig wird dabei auf das Rauchen, Alkohol oder Süßigkeiten verzichtet. Doch wie wäre es denn mal mit Müll-Fasten? Allein in dem Jahr 2018 wurden in Deutschland 417,2 Millionen Tonnen Abfall produziert, davon waren rund 30% Hausmüll. In den Folgejahren erhöhte sich die Abfallmenge stetig. Als Konsum- und Wegwerfgesellschaft trägt Deutschland immer mehr dazu bei. Doch schon mit kleinen Änderungen im Alltag kann man sich an der Müllvermeidung beteiligen. Im folgenden Artikel werden effektive Tipps zum Müll-Fasten gezeigt. Alternativen für Plastikverpackungen verwenden Im Jahr 2021 wurden in Deutschland rund

Weiterlesen

Fehler im Entsorgungskalender 2022

Im Entsorgungskalender haben sich zwei Fehler eingeschlichen. Die Biotonnen von Altenburg, B.-Brecht-Straße und Fr.-Wolf-Ring sowie Nobitz (ohne Ortsteile) werden zu den Terminen der Tour 18 und Kriebitzsch, OT Zechau zu den Terminen der Tour 17 geleert.

Weiterlesen

Einschränkungen auf den Recyclinghöfen während der Corona-Pandemie

Auch wenn sich die Zwangspause gut dafür eignen mag, das eigene Haus, die Wohnung oder den Garten aufzuräumen, bitten wir dringend darum, die Abgabe von Sperrmüll, Elektroaltgeräten oder Schrott über die Recyclinghöfe auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben und vorerst zwischenzulagern. Dieser Abfall ist nicht als risikobehaftet oder hygienisch bedenklich einzustufen. Die kostenlose Abholung von Sperrmüll und Elektrogroßgeräten ist auch nach terminlicher Abstimmung an Ihrem Wohngrundstück möglich (siehe Hinweise auf dieser Website unter Entsorgungstermine / Sperrmüllentsorgung bzw. Elektroaltgeräte oder Entsorgungskalender Seiten 28 u. 29 sowie 34 u. 35) Die angeordnete Kontaktsperre haben wir einzuhalten. Daher dürfen sich maximal zwei Anlieferer auf dem

Weiterlesen

Neue Telefonnummern der Recyclinghöfe

Folgende Recyclinghöfe des Landkreises Altenburger Land sind ab 13.02.2020 unter neuen Telefonnummern erreichbar: Recyclinghof Gößnitz      0157 38309956 Recyclinghof Meuselwitz 0157 38309959 Recyclinghof Lucka          0157 38309918.  

Weiterlesen

Illegale Müllentsorger werden immer dreister

Müll illegal zu entsorgen ist alles andere als ein Kavaliersdelikt und wird ordnungsrechtlich verfolgt. Darauf weist der Dienstleistungsbetrieb Abfallwirtschaft / Kreisstraßenmeisterei jetzt aus aktuellem Anlass erneut hin. Jüngst wurde der Fall bekannt, wo Personen in der Siegfried–Flack-Straße in Altenburg eine ganze LKW-Ladung an Sperrmüll „kostengünstig“ entsorgten, dabei jedoch von Anwohnern ertappt wurden. Da hier ein Verstoß gegen die gültige Abfallwirtschafts- und Gebührensatzung vorliegt, wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Wer derartige Vorfälle beobachtet, wird gebeten, dies beim Dienstleistungsbetrieb Abfallwirtschaft, Telefon 03447/ 8940 -41, -42 oder -43 zu melden.

Weiterlesen

Stellungnahme zu den jüngsten Presseveröffentlichungen zum Thema Sperrmüllentsorgung

In Anbetracht der seit mehreren Tagen geführten öffentlichen Diskussion zu Problemen bei der Sperrmüllentsorgung in den Wohngebieten Nord und Südost in Altenburg möchten wir heute dazu Stellung beziehen. Der Kreistag hat mittels Abfallwirtschaftssatzung in Anlehnung an das Kreislaufwirtschaftsgesetz die Art und Weise der Abfallentsorgung für den gesamten Landkreis Altenburger Land geregelt. Vor Beschlussfassung der Satzung durch den Kreistag werden der Inhalt, kreistypische Veränderungen oder Gesetzesanpassungen kontrovers im Werkausschuss diskutiert. Vor-und Nachteile für einzelnen Regionen bzw. Bürgern werden aufgezeigt und es wird für alle Bürger nach verträglichen Lösungen gesucht. Allerdings kann es nicht immer für alle eine 100 % Lösung geben. Letztendlich

Weiterlesen

Mehr Sicherheit bei der Abfallsammlung

Auch im Bereich der Abfallentsorgung wird die Sicherheit weiterhin groß geschrieben. In den zurückliegenden Jahren gab es in der Bundesrepublik mehrere schwere Unfälle von und mit Entsorgungsfahrzeugen, wo Beschäftige und sogar Passanten verunfallten. Tendenz steigend. Das Rückwärtsfahren der Entsorgungsfahrzeuge ist deshalb so gefährlich, weil der Fahrer nur unzureichend den Raum hinter seinem Fahrzeug einsehen kann. Damit stellt das Rückwärtsfahren potenziell eine große Gefahrenquelle dar. Davon meist betroffen sind Gassen und Straßen ohne Wendemöglichkeiten Lt. den Festlegungen in der Branchenregel für die Abfallwirtschaft von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) sind die Entsorgungsunternehmen verpflichtet, die Abfallentsorgung grundsätzlich so zu planen, dass ein Rückwärtsfahren möglichst

Weiterlesen
Skip to content