Freitag, 14. Dezember 2018

Kompostierung

Die Kompostierung im eigenen Garten ist die älteste und natürlichste Methode des Recyclings

Standortwahl
Der optimale Platz für den Komposthaufen befindet sich in einer windgeschützten, halbschattigen Ecke Ihres Gartens, die bei jedem Wetter zugänglich ist. Der Komposter sollte auf gelockertem Naturboden stehen.

Befüllung
Als erste Schicht Strukturmaterial, z.B. gehäckselter Baum- und Strauchschnitt. Dies fördert die Durchlüftung, vermindert die Gefahr von Staunässe und erleichtert den kleinen Helfern (Regenwürmern usw.) das Einwandern. Darauf können dann möglichst bunt gemischt die anfallenden organischen Abfälle gegeben werden.

Umsetzen
Durch Umsetzen des Kompostes wird eine gute Vermischung und Durchlüftung erreicht. Dies beschleunigt den Kompostierprozess.

Kompostentnahme
Je nach gewünschtem Reifegrad kann der Kompost nach 6-12 Monaten entnommen werden.