Home > News > Einschränkungen auf den Recyclinghöfen während der Corona-Pandemie

Einschränkungen auf den Recyclinghöfen während der Corona-Pandemie

Auch wenn sich die Zwangspause gut dafür eignen mag, das eigene Haus, die Wohnung oder den Garten aufzuräumen, bitten wir dringend darum, die Abgabe von Sperrmüll, Elektroaltgeräten oder Schrott über die Recyclinghöfe auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben und vorerst zwischenzulagern. Dieser Abfall ist nicht als risikobehaftet oder hygienisch bedenklich einzustufen.

Die kostenlose Abholung von Sperrmüll und Elektrogroßgeräten ist auch nach terminlicher Abstimmung an Ihrem Wohngrundstück möglich (siehe Hinweise auf dieser Website unter Entsorgungstermine / Sperrmüllentsorgung bzw. Elektroaltgeräte oder Entsorgungskalender Seiten 28 u. 29 sowie 34 u. 35)

Die angeordnete Kontaktsperre haben wir einzuhalten. Daher dürfen sich maximal zwei Anlieferer auf dem Recyclinghof befinden, was längere Wartezeiten nach sich zieht.

Gleiches betrifft auch die geplante Entsorgung von Hausmüll über das Recyclingzentrum Altenburg. Da das Entsorgungsunternehmen Remondis GmbH & Co.KG nach wie vor die Abfallentsorgung in allen Abfallfraktionen vollumfänglich aufrecht erhält und erfüllt, kann Hausmüll weiterhin in gewohnter Weise über die Restmülltonne regulär entsorgt werden.

Bitte benutzen Sie die Recyclinghöfe in dieser Zeit nur zur Abgabe von Grünschnitt, wenn Sie diesen nicht zwischenlagern oder selbst verwerten (Schreddern oder Kompostieren) können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe

Skip to content