Dienstag, 11. Dezember 2018

Sperrmüll

Die Entsorgungsstruktur

In allen Städten und Gemeinden unseres Landkreises bietet der Dienstleistungsbetrieb Abfallwirtschaft die „Sperrmüllentsorgung auf telefonischen Abruf“ an. Dabei besteht hier die Möglichkeit, besagte Entsorgung 2 x im Jahr in Anspruch zu nehmen. Die Anmeldung hat beim regionalen Entsorgungsunternehmen

REMONDIS GmbH & Co. KG
Region Ost
Telefon:  03447/85073

zu erfolgen.

Eine weitere Möglichkeit, seinen Sperrmüll zu entsorgen, besteht auf den Recyclinghöfen sowie auf dem Recyclingzentrum Altenburg. Haushaltübliche Mengen, z.B. Fassungsvermögen eines Pkw-Anhängers, werden dort kostenlos abgenommen.

ACHTUNG !
Haushaltauflösungen werden NICHT im Rahmen der Sperrmüllentsorgung abgeholt !


Bei einer Sperrmüllabholung ist folgendes zu beachten:

Der Sperrmüll ist zum mitgeteilten oder bekannt gegebenen Abholtag bis 6:00 Uhr, frühestens jedoch ab 16:00 Uhr des Vortages frei zugängig vor dem Grundstück so bereit zu stellen, dass er ohne Schwierigkeit und Zeitverlust mit Müllfahrzeugen angefahren und aufgeladen werden kann. Öffentliche Straßenflächen dürfen nur am Abholtag in Anspruch genommen werden. Erfolgt die Abholung nicht an dem mitgeteilten oder bekannt gegebenen Abholtag, ist der Sperrmüll von der öffentlichen Straßenfläche unverzüglich zu entfernen.

Zum Sperrmüll gehören zum Beispiel:

  • alte Möbel, Sitzmöbelpolster (Schaumstoff)
  • größeres Spielzeug
  • größere Plastebehältnisse
  • Matratzen / Feder- und Steppbetten, Sprungfederrahmen
  • Teppiche / Teppichböden, Fußbodenbelag
  • Kinderwagenaufsätze
  • Koffer / große Taschen
  • Lampen (ohne Glas und Metall)
  • Gartenwasserschlauch